"Wir werden geführt"

Als Projektleiter spüre ich deutlich: Wir werden geführt.

Ein paar Beispiele

Die Bitte um das Weihnachtswunder, welches dann durch

1. den Weihnachtsstand und einem vielfältigen fulminanten Einsatz aus ganz Österreich,
2. die Entscheidung von Maria Mauhart bei den Schönstätter Marienschwestern die Kandidatur zu beginnen,
3. die Entscheidung einzelner Schönstätter sich ganz im Projekt zu engagieren

erfüllt wurde.

Plötzlich bekomme ich ein Ticket für das „11. Jahresforum Hotelimmobilie“ geschenkt. Bei diesem Forum ergeben sich drei Kontakte:

1. zum Geschäftsführer der Tourismus Bank, (Das ist die Bank die im Auftrag des Staates Österreich Förderungen und Staatshaftungen vergeben kann. Wir gehen davon aus, dass wir hier entsprechend gefördert werden.)
2. zum Geschäftsführer des Schlosspark Mauerbach, (Schlosspark Mauerbach ist das Seminarhotel in dem das Jahresforum stattgefunden hat. In den letzten 5 Jahren wurde die Kapazität zwei Mal verdoppelt. Trotzdem es viel größer ist und ca. 2 Sterne mehr hat als wir, sind wir überzeugt hier etwas lernen zu können.)
3.zu einem kleinen Start-Up-Unternehmen „conichi“. (Dieses Unternehmen entwickelt neueste „Hotel-SW“ wie z.B „Check-in“ und „Check-out“ sowie das Öffnen des Hotelzimmers mittels Smartphone und speziellen Hotel-App. Dies könnte für uns bei größeren Gruppen und bei spät ankommenden Gästen interessant sein.)

Unabhängig davon ob wir die Spendenabsetzbarkeit wirklich umsetzen können, bringt uns das Thema dazu

1. genauer auf das Thema Mildtätigkeit zu schauen,
2. am Kahlenberg eine mildtätige Initiative ins Auge zu fassen,
3. bewusst nicht nur an die eigenen Bedürfnisse sondern an die Bedürfnisse der ganzen Bewegung zu denken.

Resümee

Zwischenzeitlich bin ich überzeugt, dass die Muttergottes uns herausfordert aber uns damit auch beschenken will:

1. bewusst an die Bedürfnisse der ganzen Bewegung zu denken,
2. andere Regionen, Gliederungen und Initiativen nicht als Konkurrenz sondern als Ergänzung und Bereicherung zu erleben und damit alles immer mehr „unseres“ wird,
3. einen weiteren Wachstumsring der österreichischen Schönstattbewegung durch NEUWERDEN (eine NEUE Gemeinschaft mit NEU GEWORDENEN Persönlichkeiten).

Lieben Gruß
Bruno Mucha

Tel.: +43 664 8855 4856
E-Mail: bruno.mucha@outlook.com

Zurück