Zubauprojekt "Hier entsteht Heilige Stadt!"

Aktuelle Entwicklungen - September 2019

Liebe Freunde von Schönstatt am Kahlenberg,

hiermit folgt das lang ersehnte Update zu unserem Zubau-Projekt in Schönstatt am Kahlenberg.

Der Projektname ist nun ganz offiziell „Hier entsteht Heilige Stadt!“ Zur Kommunikation entsteht eine eigene Homepage und es wird auch eine WhatsApp-Verteiler geben, zu dem man sich anmelden kann: susi.mitter @schoenstatt.at. Es soll 3-4 Kurznachrichten pro Monat über aktuelle Aktivitäten geben.

Die Generalleitung der Marienschwestern hat nun Ihre Zustimmung gegeben, dass die Bauphase 1 gebaut werden darf. Sie umfasst: den Neubau (Seminarbereich, Küche, Speisesaal), den  Umbau des Café-Bistro, sowie den südseitigen Zugang mit Stiege und die Anpassung der Zimmer im P. Kentenich Haus, damit auch dieses Haus eine gewerberechtliche Genehmigung bekommt.

Das Gesamtprojekt wird im Oktober eingereicht, die Genehmigung durch Bau- und Gewerbebehörde, mit denen es im Vorfeld schon wichtige Gespräche gab, wird ca. ein halbes Jahr in Anspruch nehmen. Der geplante Baubeginn im September 2020 rückt so in greifbare Nähe.

Am 17. und 18. September gibt es an allen Bestandshäusern erste umfangreiche Arbeiten: Die Fundamente, die Tragfähigkeit der Decken und die Mauerfestigkeit werden untersucht. Für das Freimachen der Räume und das Instandsetzen der Räume danach (verputzen und ausmalen) werden ehrenamtliche Helfer gesucht. Wenn Sie sich einbringen möchten, jetzt oder später, melden Sie sich bitte bei bruno.mucha@outlook.com.

DANKE an alle, die schon ihre Spendenzusage für Daueraufträge gegeben haben oder sogar schon seit einiger Zeit für das Projekt spenden. Von den neu hinzukommenden Spendenzusagen bis Jahresende hängt ab, was in der Bauphase 1 noch gebaut werden kann. Der Ausbau von zusätzlichen Zimmern im P. Kentenich Haus ist im jetzigen Budget von 3,9 Mio. Euro nicht enthalten.

Wir bitten um Ihre Unterstützung durch Ihre konkreten Spendenzusagen bis Dezember 2019 an schoenstattzentrum-wien@schoenstatt.at oder um Überweisung auf das Konto AT49 3200 0004 0430 9266

Die Gottesmutter freut sich über alle Beiträge, die sie hier im Heiligtum geschenkt bekommt, damit hier die Heilige Stadt lebt und immer neu entsteht: Ihr Gebet, Ihre Beiträge in den Krug, wenn sie Menschen hierher zum Heiligtum bringen, wenn Sie aktiv mit anpacken und natürlich auch über Ihre Spende.

  
Fragen und Anregungen zum Projekt sind gerne willkommen an bruno.mucha@outlook.com

 

Zurück